FARRIER‘S FINISH® 
Lokal wirksames Heil- und Schutzmittel gegen Bakterien- und Pilzinfektionen der Hufe

Beschreibung
Farrier’s Finish® bekämpft Bakterien- und Pilzinfektionen, die Weißlinienkrankheit und Strahlfäule verursachen, und verbessert die Hufqualität. Außerdem hilft es dabei, die optimale Feuchte des Hufs auch bei extremer Nässe oder Trockenheit aufrechtzuerhalten.

Anwendungen
Risse im Huf, alte Nagellöcher und eine geschwächte Struktur der Hufwand lassen Mikroben eindringen, mit der Folge von bröckelnden Hufwänden oder der Weißlinienkrankheit. Strahlfäule ist eine bakterielle Infektion der Hufsohle und des Strahls, meist im feuchten Milieu.

Zahlreiche im Handel erhältliche Hufpflegeprodukte enthalten Chemikalien, die die Substanz des Hufs denaturieren und seine Schutzmechanismen zerstören. Sie härten den Huf und machen ihn glänzend; Jedoch verliert dadurch der chemisch denaturierte Huf einen Teil seiner Elastizität, Stoßfestigkeit und Sauerstoffdurchlässigkeit. Eine Hufwand, die nicht mehr elastisch ist, ist stärker bruchgefährdet. Eine Hufwand, die nicht mehr richtig atmen kann, kann keinen ausgeglichenen Feuchtigkeitshaushalt haben.

Die Lösung
Farrier’s Finish® mit seiner einzigartigen Mischung von Inhaltsstoffen schützt den Huf vor schädlichen Mikroben und erhält die richtige Elastizität und Stoßabsorptionsfähigkeit der Hufwand. Farrier’s Finish® schützt und desinfiziert den Huf nicht nur von außen, sondern dringt tief in die Hufwand ein und bekämpft dort die Ursache des Mikrobenbefalls an der Wurzel.

Im Gegensatz zu anderen Hufpflegeprodukten enthält Farrier’s Finish® keine schädlichen Teer- oder Mineralölprodukte.

Erhältlich in Flaschen mit 16 oz (473ml) Inhalt.

Life Data® Farrier's Finish

CHF32.00Preis
Handelsform:
  • Anwendung

    Zur Anwendung bei Hufen mit Rissen, Spalten und Nagellöchern. Wehrt schädigende mikrobielle Infektionen der Hufe durch Bakterien und Pilze ab. Erhält optimale Feuchte der Hufkapsel, auch in besonders nasser oder trockener Umgebung.

    Vor Gebrauch gut schütteln!
    Huf vor Anwendung gut säubern und trocknen. Mehrere Minuten einwirken lassen.

    Bei bestehenden Hufproblemen:
    täglich den gesamten Huf (Kronrand, Wand, Sohle und Strahl) behandeln, insbesondere den Bereich der weißen Linie zwischen Sohle und Hufrand und befallene Bereiche.

    Zum vorbeugenden Schutz der Hufe:
    vor schädlichen Mikroben, besonders in sehr feuchter oder trockener Umgebung. Anwendung nach jeder Hufpflege wiederholen.

    Inhaltsstoffe

    Getreideextrakt, der Lecithinauszug von Hülsenfrüchten, liefert die luftdurchlässige Lipidauskleidung, die die Hufkapsel vor überschüssiger Feuchtigkeit schützt, ohne den Luftaustausch des Hufs zu beeinträchtigen.

    Aminosäuren wirken in Verbindung mit den Fettsäuren in Farrier’s Finish® ähnlich wie Seife als Netzmittel, reizen aber das Gewebe weniger. Diese oberflächenaktive Wirkung ermöglicht es Farrier’s Finish®, in kleinste Risse und Fehlstellen der Hufkapsel einzudringen. Ein weiterer Vorteil der lokalen Anwendung von Aminosäuren ist ihre Eigenschaft, die natürliche Feuchteregulation des Gewebes zu unterstützen und seine Struktur zu stärken.

    Propan-1, 2-diol, auch bekannt als Propylenglykol, wirkt als Dispergier- und Konservierungsmittel.

    Teebaumöl ist ein pflanzliches Öl, das das Eindringen der Wirkstoffe in die Haut erleichtert und sanft gegen Mikroorganismen wirkt.

    Propan-2-ol, auch bekannt als Isopropylalkohol, ist Farrier’s Finish® in kleinsten Mengen als Trocknungsbeschleuniger zugesetzt.

    Iod hat antimikrobielle Wirkung bei nur geringer Gewebeirritation.

    Yuccaextract wird aus Pflanzen gewonnen und neutralisiert das schädliche Ammoniak in uringetränkten Ställen.

© von Ballmoos                                              Reha- & Leistungszentrum Berg am Irchel

Tel. 

Handy

0041 52 301 39 90

0041 79 430 50 31

office@stall-vonballmoos.ch